Was ist eine freie Trauung?
Eine freie Trauung ist die erste Wahl, wenn Ihr Euch eine Zeremonie wünscht,
die ganz auf Eure Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse abgepasst ist. 
Hier steht Ihr mit Eurer ganz persönlichen Liebesgeschichte im Mittelpunkt.

 

Der bürokratisch besetzte Gang zum Standesamt ist Euch zu wenig emotional? In der Kirche wollt und/oder könnt ihr nicht heiraten?

  

Bei der freien Trauung könnt ihr (je nach Trauredner) fast alles frei wählen:

Den Ort, die Uhrzeit, die Dauer und den genauen Ablauf der Zeremonie.

Gerne können wir ein ganz persönliches Ritual das Euch und Eurer Liebesgeschichte entspricht entwickeln. Selbstverständlich können

auch Eure Lieblingsmenschen Eure freie Trauung mitgestalten. 

 

Ihr seid bei einer freien Trauung völlig Frei.

Kann unsere freie Trauung mit dir als Traurednerin überall statt finden?
Ja. Tatsächlich überall.
Zu Lande, zu Wasser, in der Stadt, in der Luft.

Kommst du als unsere Traurednerin überall mit uns hin?

Ja! 

Kann jedes Paar zu dir kommen?

Ja, Selbstverständlich! 

Kann jedes Paar
zu dir kommen?
Ja, Selbstverständlich!
Welchen Beruf hast
du eigentlich?
Hast du eine
besondere Ausbildung
zur Traurrednerin?

Ich bin ausgebildete Eventmanagerin und habe lange in diesem Beruf gearbeitet, der auch immer Berufung war. Neben verschiedenen Stationen in Deutschland

habe ich auch einige Zeit im Ausland verbracht und lebte unter anderem in Südafrika, Kapstadt.

Nach vielen Jahren bin ich in meine fränkische Heimat nach Würzburg zurückgekehrt. Meine Leidenschaft Geschichten zu schreiben und zu erzählen wurde mir mit meinem Namen im wahrsten Sinne des Wortes in die Wiege gelegt:

"Grimm wie Grimm´s Märchen“!

Schon immer habe ich mit großer Hingabe Geschichten geschrieben.

Das Erzählen der Geschichten kam in den letzten Jahren verstärkt hinzu, als in meinem privaten Umfeld immer wieder Leute gesucht wurden, um eine Rede zu halten. Die Rückmeldungen von Familie, Freunden und Bekannten waren so überwältigend, dass ich beschlossen habe, mich professionell zur Traurednerin ausbilden zu lassen.

 

Es ist meine Berufung und meine größte Leidenschaft neue Menschen kennen zu lernen und Ihnen und Ihren Geschichten zu zu hören. Diese schreibe ich dann auf, verwandle sie in eine Reise durch ihr Leben, in Bilder, in Emotionen. 

Bei meinen Reden wird gelacht, geweint und viel geschmunzelt...

Bist du auch für
die Organisation
der freien Trauung zuständig?
Nein. Ich gestalte als eure Traurednerin nur Eure Zeremonie.
 
Hier bin ich ganz für Euch da und Ihr dürft meine »Rundumversorgung« genießen. Ich kümmere mich
und bin für Euch da.
 
Ich stehe neben, hinter und vor Euch.
Was ist nun der
erste Schritt?
Wir lernen uns kennen und treffen uns in einem Café
oder Restaurant. Ich lasse euch an meinem
Erfahrungsschatz teilhaben und beantworte gerne
alle eure Fragen.
Dieses Gespräch ist für euch kostenfrei.
Wir haben uns entschieden.
Du sollst unsere Traurednerin sein! 
Bekommen wir
einen Vertrag?

Ich freue mich! 

 

Nun, vereinbaren wir einen Termin an dem ihr mich besuchen kommt

und wir stoßen gemeinsam darauf an! 

Wir besprechen die Details, das heißt wie genau Ihr Euch den

Ablauf vorstellt. Wer soll mit eingebunden werden, was darf in die Rede

und was auf keinen Fall.

 

Ihr bekommt den Vertrag in dem alles sehr transparent aufgeführt ist.

Diesen sprechen wir gemeinsam durch. Mit Eurer Unterschrift ist die erste Rate meines Honorars zu leisten.

Wo treffen wir uns zur Vorbereitung auf unsere freie Trauung?
 
Und wie viele Treffen haben wir mit dir?
Ich wohne in Kist bei Würzburg. Gerne können wir uns bei mir
zu Hause in privater Atmosphäre treffen.
 
Ich heiße euch willkommen und habe Getränke sowie einen kleinen Imbiss vorbereitet. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise.
Es folgen nach unserem ersten unverbindlichen Kennenlernen anschliessend noch mindestens zwei persönliche Treffen.
Im ersten Treffen besprechen wir die Fakten; Tag der Hochzeit,
Location, Uhrzeit, den Vertrag etc. Wir sprechen detailliert
über Eure Zeremonie und die gewünschten Abläufe.
 
Dann ca. vier bis sieben Wochen vor Eurer Trauung werden
wir uns treffen um alle Details nochmal gemeinsam
abzustimmen und selbstverständlich bin ich immer für Euch
telefonisch und per E-Mail erreichbar.
Wir hätten gerne, dass unsere Trauzeugen uns während der freien Trauung gute Wünsche mitgeben.
Wunderbar. Das dürfen sie gerne tun.
 
Traut euch, Familie und Freunde zu fragen.
Eure Menschen freuen sich über einen Anstoß.
Für unsere freie Trauung wünschen wir uns ein persönliches Ritual.

Lasst uns gemeinsam schauen, was zu euch passt. Um Euch zu inspirieren,

dürft Ihr gerne lesen, was andere Paare bereits gestaltet haben.

Meine Hochzeitspaare haben: Einen Cocktail gemixt, ein Haus aus Keksen gebastelt. Eine Zeitkapsel bestückt. Einen Picknickkoffer gepackt. Eine Pizza belegt. Einen Bilderrahmen bemalt. Einen Baum gepflanzt. 

Zwischen Ritual und Eheversprechen,
wie kommen die Ringe zu uns ?

Vielleicht lasst ihr Eure Ringe auf einem Kissen durch die Reihen wandern. Von Mensch zu Mensch. Jeder Gast spricht einen stillen Gedanken in eure Ringe hinein, bis sie wieder mit den besten Wünschen bei Euch ankommen.

 

Das Eiswürfel-Ritual ist ebenfalls sehr beliebt, hier werden die Eheringe eingefroren und die Hochzeitsgäste nehmen diese in die Hand und sprechen ihre gute Wünsche und Gedanken hinein. Dann kommen die Ringe »aufgetaut« bei Euch an. Selbstverständlich kann auch euer Kind, ein Hund oder eine Person die euch nahe steht die Ringe nach vorne bringen.

Eurer Phantasie und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Können wir unsere Liebesversprechen in unserer freien Trauung auch selbst schreiben?

Das ist eine wunderschöne Idee.

 

Und selbstverständlich dürft Ihr gerne Eure eigenen Worte

der Liebe finden.

 

Falls Ihr Euch hier Unterstützung wünscht bin ich

Euch gerne dabei behilflich.

Wie können wir uns den Schluss unserer freien Trauung vorstellen?

Ihr habt Euch Eure Liebe versprochen, Eure Ringe getauscht, Euch geküsst.

Eure Gäste sind begeistert und applaudieren. Die Musik erklingt.

Vor Euch liegt ein roter Teppich. Ihr beide schreitet gemeinsam darüber.

Eure Gäste beglückwünschen Euch und stoßen mit Euch an. 

Herrlich! Welche Freude…Es ist Euer Tag! Tanzt in den siebten Himmel